1. Mannschaft

 

 

Name: Schädler Hubert

 

Telefon: 0171 / 2133366

 

 

Laden...

Saison 2016/2017

Spielbericht FC Biessenhofen - FCI

17.09.2016

Es waren die punktlosen Hausherren, die beim vorgezogenen Viehscheid-Spiel den Takt angaben.

In den ersten 45 Minuten ist die Heimmannschaft in regelmäßigen Abständen zu hundertprozentigen Torchancen gekommen, die nur durch den überragenden FCI-Torwart Schipal, das eigene Unvermögen und eine riesen Menge Glück  verhindert wurden.
Ganz anders die grün-weissen. Eine der zwei Gelegenheiten nutzte Immenstadt zur 1:0 Pausenführung. Erst schoss Schwarz mit Wucht aufs Tor, diesen konnte der Torhüter noch an die Latte lenken, doch dann fand Schwarz bei einer Ecke den Kopf von Aydin, der gekonnt einnickte.

Die zweite Hälfte begann ähnlich. Biessenhofen-Ebenhofen kombinierte, aber brachte das Leder nicht im Gehäuse unter.
Eiskalt hingegen der FCI - Schwarz legte sich den Ball nach innen auf seinen eigentlich schwächeren rechten Fuß und schloss flach ins kurze Eck zum 2:0 aus Sicht der Städtler ab.
Als der Tabellenletzte dann doch in der 76. Minute den 2:1 Anschlusstreffer erzielte, meinten viele das Match kippt nun.
Weit gefehlt - eigentlich im Gegenzug stellte der eingewechselte Erario den alten Abstand wieder her.
Die drückende Überlegenheit der Heimmannschaft war nun gebrochen und die Städtler setzten noch zwei Treffer drauf. Erst erhöhte Reggel sein Torkonto auf 7 Treffer in 7 Spielen, dann war es wiederum Erario vorbehalten, mit seinem zweiten Treffer den 5:1 Endstand zu erzielen.

Dieses Spiel hätten die Biessenhofener auch in dieser höher gewinnen können.
Wie diese Mannschaft mit 0 Punkten da stehen kann, lässt sich nicht erklären.

Der FCI hingegen ist nun Tabellenvierter und kann beruhigt seinen Viehscheid ausrichten und die anderen Ergebnisse am Wochenende beobachten.

 


Spielbericht FCI - TSV Kottern

13.09.2016

Einen ungefährdeten 3:1 Sieg landeten die Städtler am Samstag gegen den TSV Kottern.

Die Hausherren waren sofort präsent und gingen in der ersten Viertelstunde bereits 2:0 in Führung.
Erst spielte Reggel auf Schwarz, der den ball trocken und unhaltbar am Gästekeeper vorbei ins Tor schoss.
Dann schlug Schwarzer einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf Frei, letzterer köpfte mit dem Rücken zum Tor klasse ein.
Immenstadt ließ nicht nach - so war es Torjäger Reggel vorbehalten, den 3:0 Halbzeitstand zu markieren. Dies war bereits sein 6 Treffer im 6. Spiel.

Nach der Pause verflachte die Partie, Immenstadt hatte alles im Griff und hatte einige Möglichkeiten, das Ergebnis höher zu schrauben. Doch die Abschlüsse und letzten Bälle waren allesamt zu unpräzise.
Als Erario einen Tick zu spät kam, sah der Torwart des TSV wegen übler Beleidigung völlig zurecht die rote Karte.
Der FCI nahm sich trotz Überzahl nun komplett aus dem Spiel, anstatt die Führung weiter auszubauen.
Kurz vor dem Ende landete Vacca mit einem korrekten Handelfmeter den 3:1 Ehrentreffer.

Insgesamt ein verdienter und wichtiger Sieg der Hausherren, die sich ein wenig von den unteren Rängen absetzen konnten.

Wegen des Viehscheids wurde die Partie vom Samstag auf kommenden Mittwoch, den 14.09.2016 vorverlegt.
Die Grün-weissen müssen vor dem Auswärtsspiel in Biessenhofen gewarnt sein, denn der letzte Tabellenplatz entsprich keinesfalls dem Leistungsvermögen des Aufsteigers.
Anstoß ist um 18:30 Uhr unter der Leitung von Thomas Sprinkart.

 


Spielbericht FCI - FC Kempten

04.09.2016

Mit dem FC Kempten empfingen die Städtler am vergangenen Samstag den Tabellenführer der Kreisliga Allgäu Süd, der noch keinen Punkt abgegeben hatte.

Die Partie begann recht ausgeglichen - klar hatte Kempten mehr Ballbesitz als die Hausherren - klare Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Die Abwehr stand bis dahin sehr stabil.
Mit dem ersten richten Abspielfehler der Gäste lief Zettler plötzlich ganz allein auf Gästetorwart Herbig zu, der den Schuss gerade noch so abklatschen konnte. Reggel stand dann in Torjägermanier gold richtig und schob in der 35. Minute zum 1:0 aus Sicht der Städtler ein.
Doch dann gab es es einen Freistoß für die Kemptener aus 17 Metern. Wuttge schob den Ball ins Torwarteck - das war der 1:1 Ausgleichstreffer.
Doch mit dem Halbzeitpfiff kam es noch schlimmer für den FCI. Aus einem eigenen Angriff konterten die Gäste schnell, Behr schloss flach zum 1:2 Führungstreffer ab.

Immenstadt kam dann zwingender aus der Kabine und setzte den Absteiger mehr unter Druck. Genau in diese Phase wurde Behr nach einem Eckball aus 3 Metern eingeladen, das vorentscheidende 1:3 zu köpfen.
Danach war die Luft raus, Immenstadt viel wenig ein und Kempten versäumte es die sich bietenden Räume besser zu nutzen.
Baszton erzielte noch mit einem Lupfer das 1:4.

Am Ende waren die Gäste einfach abgezockter und clverer, das Ergebnis fiel vielleicht jedoch einen Tick zu hoch aus.

 

Am kommenden Wochenende empfangen die Städtler dann im 3. Heimspiel hintereinander die Bayernligareserve des TSV Kottern. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

 



Spielbericht FCI - SG Kleinweiler-Wengen

31.08.2016

Im zweiten Heimspiel der Saison war der Aufsteiger der SG Kleinweiler-Wengen zu Gast im Auwaldstadion.
Die Gäste kamen bisher mit einem Punkt aus drei Spielen nach Immenstadt. Die Hausherren hatten drei Zähler auf dem Konto - der Gewinner sollte sich also einen Mittelfeldplatz sichern.

Die Grün-weissen gingen schnell in Führung. Als der Ball von Schwarzer nach vorne geklärt wurde, stand  Reggel plötzlich völlig frei vor dem Gästekeeper und schoss zum 1:0 ein - zuvor war ein Kleinweiler-Wengen-Spieler ausgerutscht.
Danach fanden die Gäste besser ins Spiel und waren mindestens gleichwertig.
Noch vor der Pause erzielten sie den nicht unverdienten 1:1 Ausgleich.
Die zweite Halbzeit war völlig offen. Zettler erzielte mit der 1. Chance nach dem Seitenwechsel das 2:1. Daraufhin rannten die Gäste an und waren nah dran am Ausgleichstreffer, der zweimal lediglich vom gut parierenden Torhüter Schipal verhindert wurden.
Nach dieser Drangphase, in der die Gäste weit aufrückten, lief Aydin dann allein auf das Gehäuse zu und erzielte das vorentscheidende 3:1 für den FCI. In den letzten Minuten ergaben sich dann für die Städtler einige klare Kontermöglichkeiten, die kläglich vergeben wurden. Trotzdem blieb es beim 3:1 für den FC Immenstadt 07 und somit drei enorm wichtigen Punkten im heimischen Stadion.

Am Samstag kommt dann der Ligaprimus aus Kempten nach Immenstadt. Gegen den Tabellenführer wird jeder Einzelne hochmotiviert zu Werke gehen - es muss alles abgerufen werden, um etwas zählbares daheim behalten zu können.

Achtung an alle Zuschauer:
Das Heimrecht wurde wie erwähnt getauscht. Der Spielort ist Immenstadt nicht Kempten.

 


Spielbericht SC Ronsberg - FCI

23.08.2016

Einen weiteren Rückschlag mussten die Städtler beim Auswärtsspiel in Ebersbach gegen den SC Ronsberg hinnehmen.
Am Ende hieß 1:2 aus Sicht der Grün-weissen.

 

 

Es war wahrlich kein Fußball-Leckerbissen was beide Mannschaften an diesem Tage zu bieten hatten.
Außer einem Aufreger, bei dem Glas letzlich die gelbe Karte wegen einer vermeintlichen Schwalbe sah, war in der ersten Halbzeit rein gar nichts geboten. Etliche lange Bälle flogen hin und her, unzählige Zweikämpfe wurden geführt und das spielerische wurde völlig außer Acht gelassen.

 

Als Zettler dann mit der Brust nach einer Drescher-Flanke das 1:0 aus Sicht des FCI markierte, meinte man den entscheidenden Treffer gelandet haben zu müssen.
Doch weit gefehlt... Bereits zwei Minuten später konnte sich Bertele über die Außenbahn durchsetzen und den Ball den zweiten Pfosten bringen, wo Mückenheim dankbar aus kurzer Distanz einköpfen durfte. Also alles wieder auf Anfang.
Das Spiel blieb genauso niveauarm wie in Durchgang eins.
Wieder nach einer Bertele-Hereingabe traf Schaule zum vorentscheidenden 1:2 ins Netz - und das in einer richtig schwachen Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.

 

 

Am Samstag empfängt dann der FC 07 Immenstadt den unangenehmen Aufsteiger Kleinweiler-Wengen.
Wiedergutmachung ist angesagt, Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

 


Spielbericht FCI - TSV Betzigau

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfing der FCI den Aufsteiger vom TSV Betzigau.

Es war wie so oft, ein schneller Doppelschlag brachte die Grün-weissen gleich mit 0:2 ins Hintertreffen.
Erst als Stürmer Reggel mit letzter Konsequenz den 1:2 Anschlusstreffer erzielte, waren die Städtler wieder wach. Dennoch ging es mit diesem Ergebnis in die Kabinen.
Man wollte unbedingt etwas zählbares im Auwaldstadion behalten, dies machte Schaller aber fast zu Beginn der zweiten Halbzeit unmöglich als er auf 1:3 erhöhte.
Erst ab der 70. Minute zeigten die Hausherren das sie eigentlich doch wollten. Wieder Reggel war es, der gekonnt auf 2:3 verkürzte. Dann kam das große Anrennen der Städtler, bei dem außer einem Lattentreffer von Schwarzer nichts zwingenden zustande kam. Die Torhüter Schipal und Jakobi verhinderten mit zwei Glanzparaden auf der einen Seite den schon früheren K.O. und auf der anderen Seite den nicht ganz unverdienten Ausgleich.

Insgesamt merkte man dann doch, dass sich Betzigau einen Tag mehr erholen konnte. Sie waren bissiger, spritziger und auch im Kopf im einen Tick schneller.

Am 3. Spieltag reist man nun zum SC Ronsberg, wo es natürlich darum geht 3 Punkte einzufahren, um nicht gleich wieder unten rein zu rutschen.

 


Spielbericht VfB Durach - FCI

Dem FCI ist beim ersten Punkt- und Auswärtsspiel ein klasse Start gelungen.
Im Offino-Stadion setzte man sich nicht unverdient gegen die Bezirksliga Reserve mit 4:3 durch.

Eigentlich war man gut ins Spiel gekommen, jedoch schlugen die Hausherren mit einem Doppelpack binnen 2 Minuten eiskalt zu und die Gäste sahen bereits wie der sichere Verlierer aus. Erst als Aydin eine Flanke vors Gehäuse der Duracher brachte, gelang durch ein Eigentor der 1:2 Anschlusstreffer aus Sicht der grün-weissen. Dieser gab Mut und man fand nun deutlich besser in die Partie. Zweikämpfe wurden gewonnen und viele Freistöße wurden erzwungen. Einen davon zirkelte Schwarzer auf Reggel, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich traf. Kurz vor der Pause ein natürlich sehr wichtiger Treffer.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Immenstadt war nur klar besser und in den Duellen überlegen. Schwarz brachte die Gäste sogar mit zwei klasse Toren mit 4:2 in Führung. Durch eine Nachlässigkeit in der Rückwärtsbewegung verkürzte die Heimmannschaft aber wieder auf 4:3.
Die Städtler verteidigten mit Leidenschaft und setzten immer wieder gefährliche Konter, die nicht vollendet wurden. Das war das Einzige was man den Gästen ankreiden konnte.
Man brachte den Sieg jedoch über die Zeit und freute sich über sogar 3 Punkte zum Saisonauftakt.